Termin
19.11.2022 09:00 – 17:15 Freudplatz 1, 1020 Wien
20.11.2022 10:45 – 17:15 Freudplatz 1, 1020 Wien
03.12.2022 09:00 – 17:15 Freudplatz 1, 1020 Wien
04.12.2022 10:45 – 17:15 Freudplatz 1, 1020 Wien

Lehrveranstaltungstyp
Seminar
Umfang
28 Unterrichtseinheiten, 28 DFP Punkte
Kosten
€ 590,-
Abschluss
Teilnahmebestätigung
Sprache
Deutsch
Anmeldung

Inhalt

Die Rechtsmedizin/Gerichtsmedizin befasst sich mit der Erhebung und Interpretation strafrechtlich relevanter Zusammenhängemittels medizinischer bzw. naturwissenschaftlicher Methoden und bereitet ihre Erkenntnisse zur Anwendung durch die Justizbzw. Ermittlungsbehörden auf. Wesentlichste Teilbereiche sind das Obduktionswesen, die Forensische Anthropologie, die KlinischeRechtsmedizin, die Forensische Toxikologie und die Forensische Molekularbiologie.

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Leichenerscheinungen, Todeszeitschätzung
  • verschiedene Arten der Gewalteinwirkung
  • Identifikation,Lebensaltersschätzung
  • Intoxikationen

Ziele

Ziel der Lehrveranstaltung ist es, den Studierenden das für die Strafrechtspflege unabdingbare Basiswissen im Gebietder Rechtsmedizin/Gerichtsmedizin zu vermitteln. Der Fokus der Lehrveranstaltung liegt dabei auf verschiedenen Arten von Gewalteinwirkungen, der Identifikation und Lebensaltersschätzung, der substanzbedingten Beeinträchtigung und der korrekten gerichtsfesten Befunderhebungund -dokumentation.

Zielgruppe

mit Rechtsmedizin/Gerichtsmedizin in Berührung kommende Berufsgruppen, vornehmlich zukünftige Angehörige von Justiz,Rechtsanwaltschaft, Polizei u.a. Behörden (Jugendamt etc.), Opferberatungs- und Kinderschutzstellen, sowie medizinisches Personalaus entsprechend verwandten Fächern (z. B. Traumatologie/Unfallchirurgie, Gynäkologie oder Pädiatrie)

Referent*in

Dr. Christian Matzenauer

  • Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger
  • Facharzt für Gerichtsmedizin(A)
  • Facharzt für Rechtsmedizin (D)
  • Assistenzprofessor an der Paris Lodron Universität Salzburg