Termin

13.12.2023 18:00 – 19:30 online über ZOOM

Lehrveranstaltungstyp

Seminar

Umfang

2 Unterrichtseinheiten, 2 DFP Punkte

Kosten

€ 53,-

Abschluss

Teilnahmebestätigung

Sprache

Deutsch

Anmeldung

Inhalt

Virtual Reality (VR) Anwendungen werden seit über 20 Jahren im Bereich psychotherapeutischer Einsatzmöglichkeiten erforscht. Während zunächst v.a. die Anwendung von VR-gestützten Expositionen bei Angststörungen im Vordergrund standen, wurden inzwischen Umgebungen für ein breites Spektrum an psychischen Störungen entwickelt.

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Was sind Virtual Reality Anwendungen im Rahmen der Anwendung bei psychischen Störungen?
  • Darstellung des Forschungsstands und konkrete Anwendungsbeispiele bei verschiedenen psychischen Störungen
  • Indikations- /Kontraindikationskriterien
  • Psychodynamische Überlegungen zum therapeutischen Einsatz von VR

Ziele

Einsatzmöglichkeiten, Chancen und Grenzen von VR bei verschiedenen psychischen Störungen kennen, sowie mit dem aktuellen Forschungsstand zur Wirksamkeit vertraut sein

Methodik

Online-Vortrag

Zielgruppe

Psychotherapeut*innen, Psycholog*innen, FA Psychosomatische Medizin und Studierende entsprechender Fächer

Referent*in

Univ.-Prof.in Dr.in phil.habil. Christiane Eichenberg

  • Diplom-Psychologin
  • Psychotherapeutin (Psychoanalyse)             
  • Leiterin des Instituts für Psychosomatik an der Fakultät für Medizin, Sigmund Freud PrivatUniversität Wien
  • Buchautorin und über 150 Veröffentlichungen im Bereich ihrer Forschungsschwerpunkte, die v.a. im Bereich E-Mental health, Psychotraumatologie und Psychosomatik liegen

Download