Termin

19.09.2024 19:00 Freudplatz 1, 1020 Wien

Lehrveranstaltungstyp

Seminar

Umfang

2 Unterrichtseinheiten

Kosten

Eintritt frei!

Abschluss

Für Studierende der PTW ist die Teilnahme als Teil des „Window of Opportunity“ anrechenbar. Es gibt keine Teilnahmebestätigung für diesen Vortrag!

Sprache

Deutsch

Information

Die Vorträge finden immer donnerstags um 19 Uhr an der Sigmund Freud PrivatUniversität Wien statt, der Eintritt ist frei. Die jeweilige Raumnummer entnehmen Sie bitte den Bildschirmen vor Ort am Freudplatz 1, 1020 Wien. 
Bei Rückfragen kontaktieren Sie bitte Frau Nathalie McGuire unter nathalie.mcguire@sfu.ac.at
 

Anmeldung

Inhalt

In den letzten Jahren gerieten Verschwörungstheorien, nicht zuletzt im Zuge der Corona-Pandemie und der Proteste gegen die pandemieeindämmenden Maßnahmen, in den Fokus sowohl der medialen wie wissenschaftlichen Öffentlichkeit. Ich will in meinem Beitrag – im Anschluss und Auseinandersetzung mit im Zusammenhang mit unserer Forschungswerkstatt Corona-Proteste erhobenen quantitativen wie qualitativen Daten über die Teilnehmer:innen der Corona-Proteste – einen Blick auf die psychischen bzw. psychosozialen Funktionen von Verschwörungstheorien werfen und dabei auch Reflexionen zu den Potenzialen und Fallstricken einer dezidiert psychoanalytischen, aber zugleich soziologisch reflektierten Sozialforschung anstellen. Ziel soll es sein darzulegen, wie spezifisch situierte und gesellschaftlich hergestellte innerpsychische Konfliktlagen mithilfe von Verschwörungstheorien bearbeitet werden.

Zielgruppe

PTW Studierende, Psychologie Studierende, alle die an der Psychoanalyse interessiert sind, Alumnis, Lehrende

Referent*in

Dr. Markus Brunner

Sozialpsychologe und Soziologe; wissenschaftlicher Leiter des Psychologie-Master-Studienschwerpunktes „Sozialpsychologie & Klinische Psychologie“ an der Sigmund Freud PrivatUniversität Wien; Mitherausgeber der Zeitschriften Freie Assoziation, Psychologie und Gesellschaftskritik und der Schriftenreihe Kritische Sozialpsychologie bei Springer VS; Gründungsmitglied u.a. der Gesellschaft für psychoanalytische Sozialpsychologie (GfpS), der AG Politische Psychologie und der Forschungswerkstatt Tiefenhermeneutik; Ausbildung zum Gruppenanalytiker am Seminar für Gruppenanalyse Zürich (SGAZ).

..