Termine
08.10.2021, 09:00 – 17:00 Uhr und
09.10.2021, 09:00 – 16:15 Uhr
vor Ort am Freudplatz 1, 1020 Wien
Umfang
17 Unterrichtseinheiten
17 Fortbildungseinheiten für Psychosoziale Berufe
Approbation bei der RAK-Wien möglich
Kosten
Preis regulär: € 990.-
Frühbucherbonus bis 1.10.2021: € 891.-
* 25 %-ige Ermäßigung für SFU Studierende, Lehrende, Mitarbeiter und Alumni wird bei der Rechnungslegung berücksichtigt
Abschluss
Teilnahmebestätigung
Anmeldung

Kompaktkurs mit Fokus auf die verschiedenen Persönlichkeitstypen, Ihre Kommunikationsstile, Bedürfnisse und Vorgehensweisen in Verhandlungen.

Waren Sie auch schon einmal in der Situation, dass Verhandlungen nicht optimal gelaufen sind und Sie das Gefühl hatten, ein besseres Ergebnis hätte erzielt werden können. Erfolgreiche Verhandlungen hängen stark davon ab, wie gut Verhandlungspartner die Verhandlungspsychologie einsetzen.

Das 1×1 der Verhandlungspsychologie ist eine Einführung in dieses Themengebiet. Sie werden in die Lage versetzt sich selbst und ihr Gegenüber besser zu verstehen und dadurch besser für Verhandlungen gewappnet zu sein. Sie werden in die Grundlagen der Kommunikation eingeführt, d.h. wie Sie mit ihrem Gegenüber kommunizieren müssen, um sich Ihrem Verhandlungsziel zu nähern und zwar auch in höchst schwierigen Situationen. Ergänzt werden die Grundkenntnisse der Persönlichkeitsstile und der Kommunikationsarten durch Basiswissen über die richtige Vorbereitung auf Verhandlungen und die Arten den Verhandlungsspielraum zu ermitteln.

Rüsten Sie sich mit dem 1×1 der Verhandlungspsychologie für Ihre nächsten Verhandlungen.

Inhaltliche Schwerpunkte

Das 1×1 der Persönlichkeitsstile
Zusammenarbeit von Menschen mit ganz unterschiedlichen Persönlichkeitsstrukturen kann eine tägliche Herausforderung sein. Manche Menschen empfindet man als angenehm, andere als ‚speziell‘ und wieder andere als schlichtweg unerträglich. Geboten wird eine Charakterisierung unterschiedlicher Persönlichkeitsstrukturen sowie der damit einhergehenden typischen Denk- und Verhaltensweisen.

Grundlagen der Verhandlungsführung
Die Fähigkeit erfolgreich verhandeln zu können, ist eine Kernkompetenz im Arbeitsalltag. Die Einführung in die Grundlagen der Verhandlungsführung gibt Ihnen einen ersten Einblick in Methoden, wie Sie Ihre Verhandlungsposition in Zukunft stärken. Teil I der Grundlagen der Verhandlungsführung beschäftigt sich insbesondere mit unterschiedlichen Verhandlungsstilen, den Phasen von Verhandlungen und einer optimalen Vorbereitung auf Verhandlungen einschließlich der Festlegung von Verhandlungszielen. Ergänzt wird das Programm durch praktische Übungen. In Teil II der Grundlagen der Verhandlungsführung werden insbesondere die einzelnen Verhandlungsphasen genauer beleuchtet, essentielle Fähigkeiten für ein erfolgreiches Verhandeln, der Umgang mit einzelnen Taktiken des Verhandlungspartners sowie die Formulierung von Angeboten besprochen und eingeübt.

Wie man Insights aus dem Medientraining und der Krisenkommunikation für Verhandlungen nützen kann
Kommunikation als komplexe Transaktion muss eine Reihe von Faktoren berücksichtigen und Wahrnehmungshürden überwinden, um das angestrebte Ziel zu erreichen. Dies gilt umso mehr bei der Vermittlung geschäftskritischer oder sensibler Inhalte wie auch bei Dilemmasituationen. Verstärkt werden die Anforderungen, wenn Kommunikation öffentlich erfolgt oder Gefahr läuft, öffentlich zu werden – sei es via Social Media oder klassischer Medien.

Methoden:

Präsenzseminar mit Interaktionen, Vorträgen und Übungen

Ziele

Sie lernen in Verhandlungssituationen eigene Vorstellungen und Ziele mit kooperativer Grundhaltung durchzusetzen.

Zielgruppe

Personen im Rechts- und/oder Wirtschaftsbereich

Kursplan mit Details

08.10.2021

09:00 – 12:15 (4 UE, 15 min Pause): Das 1×1 der Persönlichkeitsstile
mit Dr. Elisabeth Ponocny-Seliger

Zusammenarbeit von Menschen mit ganz unterschiedlichen Persönlichkeitsstrukturen kann eine tägliche Herausforderung sein. Manche Menschen empfindet man als angenehm, andere als ‚speziell‘ und wieder andere als schlichtweg unerträglich. Geboten wird eine Charakterisierung unterschiedlicher Persönlichkeitsstrukturen sowie der damit einhergehenden typischen Denk- und Verhaltensweisen.

12:15 – 13:00 Uhr, Mittagspause

13:00 – 17:00 (5 UE, 15 min Pause): Grundlagen der Verhandlungsführung Teil I
mit Mag. Amelie Huber-Starlinger

Die Fähigkeit erfolgreich verhandeln zu können, ist eine Kernkompetenz im Arbeitsalltag. Die Einführung in die Grundlagen der Verhandlungsführung gibt Ihnen einen ersten Einblick in Methoden, wie Sie Ihre Verhandlungsposition in Zukunft stärken. Teil I der Grundlagen der Verhandlungsführung beschäftigt sich insbesondere mit unterschiedlichen Verhandlungsstilen, den Phasen von Verhandlungen und einer optimalen Vorbereitung auf Verhandlungen einschließlich der Festlegung von Verhandlungszielen. Ergänzt wird das Programm durch praktische Übungen.

Inhaltliche Schwerpunkte von Teil I:

  • Verhandlungsstile und deren Einsatzmöglichkeiten
  • Verhandlungsphasen
  • Richtige Vorbereitung von Verhandlungen
  • Ermittlung des Verhandlungsspielraums

09.10.2021

09:00 – 12:15 (4 UE, 15 min Pause): Grundlagen der Verhandlungsführung Teil II
mit Mag. Amelie Huber-Starlinger

In Teil II der Grundlagen der Verhandlungsführung werden insbesondere die einzelnen Verhandlungsphasen genauer beleuchtet, essentielle Fähigkeiten für ein erfolgreiches Verhandeln, der Umgang mit einzelnen Taktiken des Verhandlungspartners sowie die Formulierung von Angeboten besprochen und eingeübt.

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Essentielle Fähigkeiten der Verhandlungsführung
  • Einsatz und Umgang mit Verhandlungstaktiken
  • Formulierungen und Umgang mit Angeboten
  • Tipps zum Abschluss und zur Durchsetzung von Vereinbarungen

 

12:15 – 13:00 Uhr, Mittagspause

13:00 – 16:15 (4 UE, 15 min Pause): Wie man Insights aus dem Medientraining und der Krisenkommunikation für Verhandlungen nützen kann
mit Prof.(FH) Dr. Bettina
Gneisz-Al-Ani

Kommunikation als komplexe Transaktion muss eine Reihe von Faktoren berücksichtigen und Wahrnehmungshürden überwinden, um das angestrebte Ziel zu erreichen. Dies gilt umso mehr bei der Vermittlung geschäftskritischer oder sensibler Inhalte wie auch bei Dilemmasituationen. Verstärkt werden die Anforderungen, wenn Kommunikation öffentlich erfolgt oder Gefahr läuft, öffentlich zu werden – sei es via Social Media oder klassischer Medien.

Schwerpunkte:

  • Funktionsweisen der Kommunikation kennen
  • Wie Meinung entsteht
  • Rhetorik und Tipps für anspruchsvolle Gesprächssituationen
  • Lernen von Interviewsituationen für Verhandlungen
  • Kommunikation in und mit der Öffentlichkeit: Umgang mit Medien.

Referentinnen

Mag.a Dr.in Elisabeth Ponocny-Seliger
  • Klinische und Gesundheitspsychologin
  • Arbeitspsychologin
  • Notfallpsychologin und psychologische Krisenmanagerin
  • EuroPsy zertifiziert
  • Freie Wissenschaftlerin im Bereich Gender & Diversity
  • Lektorin an der Universität Wien und Sigmund Freud Privatuniversität Wien & Linz

Prof.(FH) Dr.in Mag.a Bettina Gneisz-Al-Ani

  • Studium Wien und Washington, D.C.
  • Wirtschaftsjournalistin
  • Über 20 Jahre Führungsfunktionen bei nationalen und internationalen Unternehmen; davon 10 Jahre Senior Vice President OMV AG. Sie berät Manager*innen in erfolgskritischen Situationen, positioniert Personen und Unternehmen. International für ihre Kommunikationsarbeit vielfach ausgezeichnet.
  • Bettina Gneisz lebt in Wien und Berlin und lehrt an Hochschulen in Österreich und in Berlin

Mag.a Amelie Huber-Starlinger

  • Mediatorin und Beraterin in anspruchsvollen Verhandlungen (tailored.solutions) mit Fokus auf nationale und internationale Wirtschaftsstreitigkeiten
  • ehem. Rechtsanwältin mit Schwerpunkt Wirtschafts- und Investitionsschiedsgerichtsbarkeit
  • Akkreditierte bzw. zugelassene Mediatorin in Singapur (beim Singapur International Mediation Institut (SIMI)), in England (beim Centre for Effective Dispute Resolution (CEDR)) und in Österreich (in der Liste der Mediatoren des Österreichischen BMJ)
  • Organisation der englischsprachigen Webinarserie „360° Alternative Dispute Resolution – Midweek Talk“
  • Vortragende bei nationalen und internationalen Kongressen sowie Universitäten (u.a. Sigmund Freud Privatuniversität – Weiterbildungsakademie und Donau Universität Krems)

Inhaltliche Leitung

Mag.a Amelie Huber-Starlinger
  • Mediatorin und Beraterin in anspruchsvollen Verhandlungen (tailored.solutions) mit Fokus auf nationale und internationale Wirtschaftsstreitigkeiten
  • ehem. Rechtsanwältin mit Schwerpunkt Wirtschafts- und Investitionsschiedsgerichtsbarkeit
  • Akkreditierte bzw. zugelassene Mediatorin in Singapur (beim Singapur International Mediation Institut (SIMI)), in England (beim Centre for Effective Dispute Resolution (CEDR)) und in Österreich (in der Liste der Mediatoren des Österreichischen BMJ)
  • Organisation der englischsprachigen Webinarserie „360° Alternative Dispute Resolution – Midweek Talk“
  • Vortragende bei nationalen und internationalen Kongressen sowie Universitäten (u.a. Sigmund Freud Privatuniversität – Weiterbildungsakademie und Donau Universität Krems)