Termin 
09.11.2021, 17:15 – 19:30 Uhr
online über ZOOM
Umfang
3 Unterrichtseinheiten
3 Fortbildungseinheiten für Psychosoziale Berufe
3 Sonstige DFP Punkte
Kosten
Preis regulär: € 79,00
* 25 %-ige Ermäßigung für SFU Studierende, Lehrende, Mitarbeiter und Alumni wird bei der Rechnungslegung berücksichtigt
Abschluss
Teilnahmebestätigung
Anmeldung

Medienbezogene Probleme und Störungen tauchen in der Praxis durch die immer intensivere Nutzung von Internet und Smaprtphone häufiger auf. Dabei können Internetnutzungsstörungen vielfältige Erscheinungsformen annehmen, die nicht nur bei den Betroffenen sondern auch ihren Angehörigen Leidensdruck erzeugen. Umso wichtigter ist, dass psychosoziale Helfer diese Probleme erkennen und adäquat behandeln.

Theoretischer Input wird mit praktischem Wissen und Übungen verknüpft. Die Supervision von eingebrachten Fällen durch die Teilnehmenden  ist möglich.

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Erscheinungsformen digitaler Störungen
  • Hintergrundwissen zur Prävalenz und Risikogruppen
  • Ätiopathogenetische Modelle
  • Diagnostische Verfahren
  • Behandlungsansätze

Zielgruppe

Die Einladung richtet sich an Praktiker*innen der verschiedenen Professionen (Psycholog*innen, Psychotherapeut*innen, Mediziner*innen, Studierende einschlägiger Fachrichtungen).

Referent/in

Univ.-Prof.in Dr.in phil.habil. Christiane Eichenberg
  • Diplom-Psychologin
  • Psychotherapeutin (Psychoanalyse)             
  • Leiterin des Instituts für Psychosomatik an der Fakultät für Medizin, Sigmund Freud PrivatUniversität Wien
  • Buchautorin und über 150 Veröffentlichungen im Bereich ihrer Forschungsschwerpunkte, die v.a. im Bereich E-Mental health, Psychotraumatologie und Psychosomatik liegen

Termin

  • 09.11.2021, 17:15 – 19:30 Uhr: online über ZOOM