Termine
29.04.2022, 09:00 – 18:00 Uhr
30.04.2022, 09:00 – 13:00 Uhr
Hybrid (Teilnahme vor Ort und Online möglich)
Modul 2 des Lehrgangs Psychosoziale Kompetenz in der Wirtschaft
Umfang
17 Unterrichtseinheiten
Kosten
Preis regulär: € 350,00
Abschluss
Teilnahmebestätigung
Anmeldung

Inhalt

Dieses Modul widmet sich ausführlich dem Themen Stress, Burnout, Leistungsfähigkeit und Widerstandskraft am Arbeitsplatz. Ausgehend von Begriffsdefinitionen werden die Folgen und Risiken von Stress und Burnout auf der Personen-, Organisations- sowie der gesellschaftlichen Ebene aufgezeigt. Den Teilnehmer*innen soll vermittelt werden, auf welche Zeichen geachtet werden sollte, um Probleme frühzeitig zu erkennen und entscheiden zu können, wann welche Hilfe durch wen erfolgen sollte. Wie Führungskraft ihre eigene Resilienz aber auch die ihrer Mitarbeiter*innen fördern können, ist ebenfalls Bestandteil des Seminars. Durch eine ausgeprägte psychische Widerstandsfähigkeit ist es möglich auf ungünstige und belastende Lebensumstände flexibel zu reagieren und damit die unternehmerischen Ziele trotz psychischer Belastungen zu realisieren. Schließlich geht es auch um die Frage, wie Führungskräfte das interne Ressourcenmanagement ihrer Mitarbeiter*innen unterstützen können.

 

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Darstellung der aktuellen Situation in der Wirtschaft (Digitalisierung, Zahlen und Fakten)
  • Burnout: Definition, Stadien und Symptome
  • Die Rolle der Führungskraft im Zusammenhang mit Stress und Burnout
  • Widerstandskraft und Resilienz verstehen und nutzen
  • Externe und interne Ressourcen

Ziele

Jenes Modul soll psychoedukativ über die Auswirkungen von Stress berichten, sowie mögliche Copingstrategien aufzeigen. Ebenso soll vermittelt werden, wie man eigene Ressourcen bestmöglich nutzen kann, um so die psychische Widerstandskraft zu fördern.

Referenten

Mag.a Anna Reinfeld
  • Psychotherapeutin
  • Coach
Dr. Heinz Zidek
  • Zertifizierter Arbeits- und Organisationspsychologe
  • Gesundheitspsychologe und Psychotherapeut